Frans

Etwas über mich

Meine Essenz ist identisch mit deiner Essenz. Wesentlich sind wir Eins.

In symbolischer Sprache kann meine Essenz (und natürlich auch deine Essenz) als ein unbegrenzter, ewiger Ozean von Bewußtsein beschrieben werden. Ein Ozean von Sein, Bewußtsein und Glückseligkeit.

Ich wurde geboren am 22. Januar 1953 um 21:45 Uhr in Nijmegen, Holland. Schon im jungen Alter legte ich ein grosses Interesse an den Tag für wahrhafte Spiritualität. Etwas in mir trieb mich fort, um mich meiner wahren, ursprünglichen Natur wieder zu erinnern.

Nachdem ich die Hochschule mit Freude durchlaufen hatte studierte ich Antropologie an der Universität von Nijmegen. Hierin war ich vor allem interessiert an dem uralten Wissen, das in Indien bewahrt geblieben ist. Auf Basis dieses universalen Wissens spezialisierte ich mich in den vergleichende Religions-Wissenschaften. 1986 habe ich hierin mein Doktoralexamen mit Lob abgelegt.

Schon 1974 lernte ich verschiedene Formen universaler Spiritualität kennen, so wie Yoga, Vedanta und Meditation. Vedanta ist die Philosophie die die Einheit wahrnimmt inmitten der unendlichen Vielfalt.

Ab October 1982 habe ich mich noch intensiver mit philosophische und spirituelle Schülung beschäftigt, verbunden mit Yoga und Meditationsübung. Schon während meines Studiums an der reguläre Universität, schloß ich mich einer internationalen vedischen Universität an. In diesen Verband verbrachte ich 17 Jahre in vielen Ländern, sowie Indien, Phillipinen, Spanien, Ukraine, Gambia, Deutschland, die Niederlande, Belgien und die U.S.A.

Seit 1986 spezialisiere ich mich auf vedischer Astrologie und vedantischer Lebensphilosophie. Hierfür erhielt ich 1992 den Doktorsgrad. Seitdem unterrichte ich die vedische Astrologie und die Vedanta-Philosophie in verschiedene Länder. Neben diesem zwei Spezialgebieten habe ich mich tiefgehend inspirieren lassen von einigen anderen Zweigen des vedischen Wissens, so wie die Bhagavad Gita, Upanischaden, Yoga, Sankhya, Karma Mimamsa, Tantra, Ayurveda, Ramayana, Mahabharata, Shrimad Bhagavatam, Devi Purana, Yoga-Vasishtha und die Manu Smriti's.

Seit 1997 gebe ich individuelle Lebenslauf-Begleitung, wofür ich die vedische Astrologie benütze. Ich übe die Astrologie jedoch nur im Licht der vedantischen Sichtweise aus. Hiermit wird verhindert daß die Astrologie einen negative Effekt auf uns Menschen hat. Astrologie ohne die universelle Perspektive des Vedantas, kann leicht deterministich aufgefaßt werden, wodurch es schädlich wird. Ich lege wenig Wert auf den Versuch zukünftige Ereignisse vorherzusagen; ich benütze das Horoskop um Menschen zu helfen Ihre Seele mit Ihrer Persönlichkeit zu integrieren. Meine Spezialität liegt in das geben von Lebensplan-Deutungen. Hierin zeige ich den Menschen den Weg zur völligen Entfaltung Ihrer angeborenen Talente, und helfe Ihnen bei Ihrer Selbstverwirklichung. (sehe Lebensplan-Deutung) In meiner Lebensphilosophie ist Selbstrealisation oder Erleuchtung leicht zu erreichen, da es nichts anderes als der natürliche, entspannte, und erwachsene Geisteszustand des Menschen ist!

Neben persönlichen astrologischen Beratungen gebe ich Seminare über Themen wie “Leben aus der Fülle” und “Geistige Erwachsenheit und Seelenpartnerschaft”. (Siehe die gleichnamigen Links)

Personen von denen ich viel gelernt habe gibt es viele! Einige die zu meiner geistigen Wiedergeburt beigetragen haben sind: Maharishi Mahesh Yogi, Shankara, Nisargadatta, Osho, Ramtha, Krishnamurti, Ramana Maharshi, Yogananda, Shri Yukteshwar, Lao Tse, Jesus, Buddha, Krishna, Abraham Maslow, Joseph Murphy, Martin Schulman, Jeff Green, Stephen Arroyo, Mellie Uyldert, Marianne Williamson, Albert Einstein, Hermann Hesse, Plato, Socrates, Plotinos, Meister Eckhart, Hegel, Schelling, Fichte, Neale Donald Walsch, Deepak Chopra, Dan Millman, Wayne Dyer, Louise Hay, Margo Anand und Shakti Gawain.

Seit Beginn meines vedischen Studiums habe ich mich darauf ausgelegt, das ewige und universale vedische Wissen in altägliche, moderne, klare und praktische Termen zu ubersetzen! Meine Auseinandersetzungen über was Spiritualität eigentlich ist, wird durchaus als aufklärend empfunden. In meiner Lebensphilosophie ist Natürlichkeit und Authentizität das höchst Erreichbare. Ich setze die traditionelle “Erleuchtung’, “Befreiung’, “Satori’, u.s.w. gleich an wahre geistige Erwachsenheit. Damit habe ich die brotnötige Demystifizierung des Begriffes Spiritualität erreicht. Wahre Spiritualität ist Universalität, da unser eigenes Bewußtsein in Wirklichkeit universal und ewig ist. Kurz gesagt: Spiritualität soll verstanden werden als die Erfahrung von, und das Wissen über, die Natur unseres eigenen Bewußtseins! Alle andere Definitionen sind schnell irreführend, weil sie sektarische Gesichtspunkte zum Ausdruck bringen. In meinen Vorträge und Seminare (die ich auf Holländisch, Deutsch und Englisch gebe) strebe ich nur einem Ziel nach: meine Mitmenschen in Ihrer wahren Natur zu bestätigen, die kosmisch, oder wenn Sie wollen göttlich ist. Ich bin der Meinung, daß wenn wir Menschen lernen in allen Umständen uns selbst zu sein, sagenhafte Qualitäten so wie Authentizität, Selbstsicherheit, Einfachkeit, Transparenz, Universalität, Liebe, Weisheit, Freiheit, Freude, Freundlichkeit, und ein blühendes Gefühl für Humor unsere allgemeine Kennzeichen sein werden!

Anfang Juni 2003 traf ich Gabriele Höcherl, die meine Lebenspartnerin geworden ist. (Siehe Fotogalerie) Da sie eine Deutsche ist, und ich ein Hollander, haben wir zur Zeit zwei Wohnorte, einen in Lelystad, Holland, nicht weit von Amsterdam, und einen in Cham, ein ländliches Städchen im Bayerischen Wald. Mein Unternehmen nennt sich Universal Vision Consultancy. Unter diesen Namen gebe ich Spirituelle Beratungen, Vorträge und Seminare über die ganze Welt.

post